Laufband Test 2013 – Fitness ist wichtig

Laufbänder sind die ideale Möglichkeit auch bei trockener und kalter Witterung etwas für die eigene Fitness zu tun und natürlich, um Übergewicht zu reduzieren. Nur wer dauerhaft etwas gegen überflüssige Fettpölsterchen unternimmt, kann auf längere Zeit sein Gewicht halten. Dafür sind Laufbänder natürlich ideal geeignet, da man hierbei nicht auf das Wohlwollen des Wettergottes angewiesen ist. Doch Laufbänder kosten nun mal und das oft nicht zu knapp. Deswegen kann man sich aber lange noch nicht sicher sein, ein hochwertiges Trainingsgerät zu erhalten. Aus diesem Grund haben wir uns die Zeit genommen, Laufbänder verschiedener Hersteller in Eigenregie genau unter die Lupe zu nehmen. Um eine gewisse Objektivität bei unserem Laufband Test 2013 zu garantieren, haben wir vorher verschiedene Prüfkriterien festgelegt.

Laufband Test 2013 – Welche Kriterien haben wir geprüft?

So haben wir bei unserem Laufband Test nicht nur eine Vielzahl an Kundenrezessionen im Web ausgewertet, wir haben uns auch die Laufbandgeräte in ihrer Verarbeitung näher angesehen. Dazu gehörte vor allem die Begutachtung der Materialwahl, wie auch ob irgendwelche Gefahrenstellen an den Geräten vorhanden sind. Für unseren Laufband-Test war auch interessant, wie die Laufgeräusche der einzelnen Trainingsgeräte sind und natürlich, wie diese individuell auf die einzelnen Nutzer eingestellt werden können.
Ganz besondere Aufmerksamkeit haben wir der Gebrauchsanleitung gewidmet, denn schließlich soll das Trainingsgerät auf von Sportlern aufgebaut werden können, die in Sachen Technik zwei linke Hände haben. Für die Bewertung der Trainingsgeräte spielte auch die Bedienbarkeit eine wichtige Rolle. Schließlich sollte die Bedienbarkeit einfach sein, vor allem da die meisten Sportler gerne Abends vor dem Fernseher noch etwas für ihre Linie machen möchten. Da hat eigentlich mehr die Geduld sich erst einmal eine kiloschwere Gebrauchsanleitung auseinanderzusetzen, bis das Training beginnen kann.

Wir haben den Kostenfaktor nicht vergessen

Die Preisunterschiede bei Laufbändern sind groß. Es gibt günstige Ausführungen dieser Fitnessgeräte, die man schon für 150 Euro kaufen kann. Will man jedoch eine bessere Ausstattung mit diversen Extras kann man schon mehr als Tausend Euro für den Kauf eines Laufbandes ausgeben. Wir werden Ihnen übersichtlich und objektiv darstellen, welches Laufband tatsächlich sein Geld wert. Die Anschaffung eines Laufbandes kann aber eine lohnende Investition sein.

Laufband kaufen – die Vorteile

  • Will man trainieren ist man dank des Laufbands nicht mehr auf gutes bzw. erträgliches Wetter angewiesen.
  • Man kann zu jeder Tages- und Nachtzeit trainieren
  • Vor allem für Frauen ist das Training mit dem Laufband sicherer. Sie müssen nicht mehr Nachts auf einsamen Straßen joggen, um etwas für ihre Linie zu tun
  • Natürlich ist das Training auf dem Laufband auch gelenkschonender als auf Asphalt zu joggen.
  • Der Schwierigkeitsgrad kann beim Laufband gezielt angepasst werden, das senkt natürlich das Verletzungsrisiko deutlich.
  • Gelegenheitssportler werden vom Laufband begeistert sein, da Sie den Schwierigkeitsgrad entsprechend ihrer Fähigkeiten anpassen können.
  • Das Laufband bietet zahlreiche Einstellungsmöglichkeiten, so dass man selbst entscheiden kann, ob man mit konstanter Laufgeschwindigkeit trainieren möchte oder ein Intervalltraining wünscht. Natürlich kann man auch den Zufallsmodus nutzen, um so für mehr Abwechslung beim Training zu sorgen. Hierbei sollte man allerdings wissen, dass wechselnde Belastung beim Laufbandtraining dafür sorgt, dass der Kalorienverbrauch erheblich gesteigert wird.

 

3 Responses to Laufband Test 2013 – Fitness ist wichtig

  1. Jennifer Grunwald says:

    Ich wohne in einer Großstadt und jogge leidenschaftlich gerne. Auf Dauer war es mir aber zu trist und unangenehm, durch volle Straßen zu laufen. Deshalb legte ich mir ein Laufband von Reebok zu, das EDGE 2.2, um genau zu sein. Mit einer 1,5-PS-Dauerleistung kann ich so ziemlich jedes Leistungsniveau einstellen, das mir beliebt. Ich kam auf Anhieb klar mit den Einstellungen und vollziehe seitdem ein erfolgreiches Lauftraining mehrmals die Woche.

  2. Sara Herz says:

    Seit ich das Laufband von Kettler besitze, mache ich wieder gerne Sport. Es ist eine wunderbare Alternative zum Joggen gehen in den Straßen. Kann ich nur empfehlen.

  3. Jens Diederich says:

    Beim Laufband kam es mir vor allem auf die verschiedenen Schwierigkeitsstufen an, die ich mit dem Modell von Christopeit bekommen habe. Ich kann definitiv nicht klagen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Back to Top ↑