Fotolia_31655075_XS

Gute Vorsätze fürs neue Jahr – mehr Sport mit dem Crosstrainer – so klappt es?

Gute Vorsätze fürs neue Jahr sind üblich, doch die meisten werden schnell wieder vergessen. Besonders wenn es um Sport bzw. Diäten geht, sind die vorher stolz verkündeten Vorsätze schnell wieder in der Versenkung verschwunden. Dabei ist es gar nicht so schwer, mehr Sport auf dem Crosstrainer zu machen. Dadurch kann man nämlich nicht nur sein Übergewicht wesentlich leichter reduzieren, sondern auch seine Kondition verbessern. Die Muskeln der Wirbelsäule werden natürlich mit trainiert, wodurch man später nicht so schnell mit Rückenschmerzen zu kämpfen hat.

Mehr Sport auf dem Crosstrainer – wie setzt man den guten Vorsatz um?

Gerade wer unregelmäßig bzw. gar keinen Sport betreibt, hat das Problem, dass die nötigen Muskeln bzw. die nötige Ausdauer fehlt. Daher sollte man langsam mit dem Training auf dem Crosstrainer beginnen.  Legen Sie anfangs drei Tage in der Woche fest, an denen Sie mindestens 5-10 Minuten auf dem Crosstrainer verbringen. Dazu sollten Sie anfangs  eine leichte Einstellung wählen. Diese sollte für Sie bequem zu nutzen sein, allerdings sollten Sie sich dabei nicht überanstrengen.

Halten Sie die drei Tage die Woche über zwei Monate durch. Wichtig verschieben gilt nicht, wenn Dienstag Ihre zehn Minuten auf dem Crosstrainer anstehen, sollten Sie diese auch diesem Tag umsetzen. Wer einmal verschiebt, verschiebt erneut … Schnell geraten die guten Vorsätze in Vergessenheit. Disziplin für regelmäßiges Training auf dem Crosstrainer ist unerlässlich. Nach zwei Monaten regelmäßig auf dem Crosstrainer werden Sie merken, dass Ihnen die zehn Minuten auf dem Trainingsgerät leichter fallen. Jetzt haben Sie die Wahl, entweder erhöhen Sie die Trainingszeit oder erhöhen den Widerstand am Crosstrainer. Dabei sollten Sie nicht vergessen, dass Sie sich realistische Ziele setzen sollten. Für einen untrainierten Menschen ist es unmöglich eine Stunde dauerhaft auf dem Crosstrainer durchzuhalten.

Wichtig wiegen Sie sich einmal die Woche, sie werden begeistert sein, wie die Pfunde beim regelmäßigen Training auf dem Crosstrainer schmelzen. Sie fühlen sich Fitter und geraten beim Treppen steigen nicht so schnell aus der Puste. Des Weiteren hat Bewegung natürlich auch einen positiven Einfluss auf die Rückenmuskulatur. Rückenschmerzen werden leichter, des Weiteren bildet sich eventuelles Wasser in den Beinen bei stark übergewichtigen Menschen zurück.

Bild: © Peter Atkins – Fotolia.com

 




4 Responses to Gute Vorsätze fürs neue Jahr – mehr Sport mit dem Crosstrainer – so klappt es?

  1. Trautner Sabine says:

    Hallo Frank,

    Ich soll für meinen Vater, (83 Jahre, 85kg) einen Crosstrainer besorgen, da er sich weiterhin bewegen will, ohne auf das Wetter angewiesen zu sein. Der Crosstrainer sollte leicht bedienbar sein und muss auch keine umfangreichen Trainigsprogramme haben, da er diese voraussichtlich eh nicht nutzt. Deine Seite ist informativ, aber ich weiß trotzdem nicht welcher Crosstrainer für Ihn der richtige ist. Wie wichtig ist die Schwungmasse und auf was muss ich noch achten.

    Vielen Dank in Vorraus

    Liebe Grüße

    Sabine Trautner

    • Frank says:

      Hallo Sabine,

      Ich kann Ihnen den „Christopeit Crosstrainer Ergometer BT 6″ empfehlen. Schauen Sie sich den gerne auf unserer Seite an.

      Viele Grüße

  2. Ursula Huber says:

    Am Anfang dieses Jahres kaufte ich mir einen Crosstrainer, auf dem ich seitdem regelmäßig trainiere. Ich muss sagen, dass die Fortschritte bereits deutlich zu sehen sind.

  3. Karolin Fisher says:

    Da der Crosstrainer das beste Gerät zum Abnehmen sein soll, habe ich ihn mir gekauft. Es ist zwar ein wenig anstrengend, doch man spürt die purzelnden Kilos.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Back to Top ↑