fitness Herz Kreislauf zu hause trainieren

Effektives Herz – Kreislauf – Training zu Hause

Alter auf Papier und biologisches Alter

Das Leben in den Industrieländern hat die Menschen, die dort leben und ihre Lebensgewohnheiten stark verändert. Oft Bürojobs und Überstunden, nach der Arbeit fällt man erschöpft auf die Couch. Nach ein bisschen Entspannung geht es ins Bett, schließlich muss der Kopf für den nächsten Tag wieder fit sein. Ungesunde oder „schnelle Snacks“ zwischendurch tun ihr übriges und machen uns noch träger. Wenn man den Tag einmal genauer betrachtet, hat man größtenteils nur gesessen. Das ist nicht nur schlecht für Rücken und Allgemeinzustand, sondern schraubt auch an unserem biologischen Alter. Manche Menschen sind mit 25- 30 bewegungsfreudige Hobbysportler, andere sind schon fertig, wenn sie die Treppen steigen oder zehn Minuten Fahrrad fahren.

Auch bei wenig Zeit – ein Heimtrainer bringt die Lösung

Bewegung und gesunde ausgewogene Ernährung gehören zu unserem Wesen, lassen uns biologisch wieder jünger werden und stärken unseren Körper sowie Körpergefühl. Jetzt werden einige wieder sagen, dass sie zu wenig Zeit zur Verfügung hätten. Aber wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg. Anstatt auf der Couch zu liegen, könnte man die Lieblingssendung doch auch anschauen, während man auf dem Heimtrainer schwitzt. Oder man steht morgens ein wenig früher auf und integriert es in den Tag als Frühsport. Wichtig dabei ist, lieber kürzer und dafür regelmäßig zu trainieren, als viel auf einmal und nur sporadisch. Wer körperliche Probleme hat oder zu der 50 + Generation gehört, sollte vor Beginn mit seinem Arzt sprechen.

Effektives Training mit den richtigen Einstellungen

Man kann das Herz-Kreislauf-Training so aufbauen, wie man selbst möchte und die Zeit es zulässt. In der Woche kann man nach der Arbeit den Heimtrainer benutzten, am Wochenende bietet es sich an ein wenig Abwechslung zu haben und raus zu gehen. Schwimmen und Jogging gehören ebenfalls zu den Herz-Kreislaufsportarten. Eine wichtige Regel beim Herz-Kreislauf Training ist die richtige Belastung und Puls. Zwischen 60- 80 % des Maximalpulses wäre dabei ein guter Puls für das Training. Im Internet gibt es spezielle Rechner, mit denen man anhand des Ruhepulses und Alter den besten Bereich für das Training finden kann. Trainieren Sie sich gesund, ihr Körper wird es Ihnen danken!




Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Back to Top ↑